Gerhard Richter, Editionen, 2019
© SKD, Foto: David Pinzer

Gerhard Richter. Bücher

Gerhard Richter hat neben seinem malerischen Werk seit 1965 ein ebenso umfangreiches wie vielseitiges grafisches Œuvre geschaffen. Von Beginn seiner Karriere an gehören Druckgrafiken, Fotoeditionen und ebenso Bücher zum festen Bestandteil seiner künstlerischen Arbeit. Diese Bücher hat Gerhard Richter auch in das Werkverzeichnis seiner Editionen aufgenommen, wobei er den Begriff des Künstlerbuches für seine Publikationen als allzusehr traditionell behaftet immer gemieden hat.

  • Laufzeit 03.07.2021—19.09.2021

Bücher 2

Das erste Buch entstand 1966 in Zusammenarbeit mit Sigmar Polke. Von da an nehmen die Bücher eine eigenständige Position in Richters Werk ein. Das oft kleine Format, das nur im Durchblättern vollständig erfasst werden kann, schreibt der Kunst Gerhard Richters eine neue Lesart ein. Oft inszeniert der Künstler eigene Fotografien und Bilder im Buchformat neu und erkundet das künstlerische Potential einer alternativen, linearen Rezeption im Buch. Um diese Qualität seiner Arbeit zu verdeutlichen, zeigt das Gerhard Richter Archiv auch die zu den Büchern entstandenen Vorzugsausgaben (Druckgrafiken) sowie weitere begleitende Materialien (Einladungen, Prospekte, Plakate usw.).

© SKD, Foto: David Pinzer
Gerhard Richter, Editionen, 2019

Bücher 3 Kooperation

Die Ausstellung ist eine Kooperation mit der Kunstbibliothek Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, wo die Bücher von Gerhard Richter in einem erweiterten Kontext 2022 in der Neuen Nationalgalerie präsentiert werden. 

Partner

Partner

weitere Ausstellungen

Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Studiensaal

im Residenzschloss

Portrait eines Mannes mit Hut und Vollbart

Riesensaal

im Residenzschloss

Aufwendig verzierter Harnisch, große Federn am Helm angebracht

Türckische Cammer

im Residenzschloss

großes, aufwendig gemustertes Zelt
Zum Seitenanfang