Symmetrische Anordnungen von bunten Farbfeldern
© Gerhard Richter 2024 (10042024)

Gerhard Richter. Serien | Variationen

Werkserien und Motivwiederholungen sind im Œuvre Gerhard Richters von zentraler Bedeutung. Dabei geht es dem Künstler nicht um den bloßen Vervielfältigungsprozess, sondern um die experimentelle Auseinandersetzung mit identischen oder verwandten Themen in unterschiedlichen künstlerischen Ausführungen, Medien und Formaten.

  • Laufzeit 22.06.2024—08.09.2024
  • Öffnungszeiten
  • Eintrittspreise regulär 12 €, ermäßigt 9 €, unter 17 frei, ab 10 Pers. 11 €

In den letzten Jahren

In den letzten Jahren konnte das Gerhard Richter Archiv seine Sammlung an Kunstwerken um bedeutende Motive, mehrteilige Editionen und Mappenwerke des Künstlers erweitern. Unter anderem hat das Archiv die sechsteilige Grafikfolge "Kanarischen Landschaften II" als Schenkung des Museis Saxonicis Usui erhalten und die Mappe "Neun Objekte" ankaufen können. Darüber hinaus gelang es, mehrere Druckproben und unikatäre Variationen zu erwerben, die den künstlerischen Entscheidungsprozess Gerhard Richters vor Augen führen.

Anordnung von sechs verschiedenen wüstenartigen Landschaften
© Gerhard Richter 2024 (10042024)
Gerhard Richter, (Edition 40), Kanarische Landschaften II, 1971

Zahlreiche dieser Neuzugänge

Zahlreiche dieser Neuzugänge werden in der Ausstellung erstmals in Dresden gezeigt. Die Präsentation wird um einige Gemälde Richters aus dem Bestand des Archivs ergänzt. Die Ausstellung findet in den Sammlungsräumen des Künstlers im 2. Obergeschoss des Albertinum statt.

Slider

Programm

weitere

Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
24.08.2024 —05.01.2025

Caspar David Friedrich. Wo alles begann

im Albertinum und im Residenzschloss

eine Landschaft in der Abenddämmerung mit Wasserflächen und Bäumen

Kunstkammer

im Residenzschloss

Brettspiel mit 30 farbigen Holzsteinen

Kunstkammer Gegenwart

im Residenzschloss

Ein circa zwanzig Meter langer Schrank aus kleinen Blechdosen verdeckt die wand. An ihm angebracht sind kleine Archivlämpchen. Die Schachteln sind gefüllt von Gggenständen von Erinnerung.
Zum Seitenanfang