Der Künstler Gerhard Richter vor einem seiner Werke
© Gerhard Richter 2021 (0165/2021), Foto: David Pinzer, SKD

Gerhard Richter

Portraits. Glas. Abstraktionen

Zum 90. Geburtstag von Gerhard Richter zeigt das Gerhard Richter Archiv die Ausstellung Gerhard Richter: Portraits. Glas. Abstraktionen. Die Präsentation entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler, der 40 Bilder und Objekte zu diesem besonderen Anlass ausgewählt hat. Ein Großteil der Exponate stammt aus der Gerhard Richter Kunststiftung; dieses Konvolut wird durch wichtige Leihgaben aus Museumsbesitz und privaten Sammlungen ergänzt.

  • Laufzeit 05.02.2022—01.05.2022

Teaser

Datenschutzhinweis

Wenn Sie unsere YouTube- oder Vimeo-Videos abspielen, werden Informationen über Ihre Nutzung von YouTube bzw. Vimeo an den Betreiber in den USA übertragen und unter Umständen gespeichert.

Gerhard Richter. Portraits. Glas. Abstraktionen | Albertinum 05.02.—01.05.2022 | Trailer

Die Ausstellung

Die Ausstellung konzentriert sich auf die im Titel genannten Themen, denen Richter jeweils einen von drei Sälen im Albertinum widmet. Dabei steht das kleinformatige Selbstportrait (836-1) von 1996 als Leitmotiv für eine Auswahl, bei der die Familienbildnisse des Künstlers den Schwerpunkt bilden.

Für den Raum mit den Abstraktionen hat Gerhard Richter vor allem Beispiele aus den letzten Jahren ausgewählt, darunter auch das Abstrakte Bild (952-4), mit dem er sein malerisches OEuvre 2017 offiziell abschloss.

Die Gläser und Spiegel im dritten Ausstellungssaal sind Objekte, die mit ihren Durchblicken und Reflexionen unbegrenzte, sich mit jedem Augenblick erneuernde Bilder erzeugen. Bereits 1986 favorisierte Richter für sich die Berufsbezeichnung Bildermacher gegenüber der des Malers, da er vor allem an Bildern interessiert sei.

Selbstportrait des Künstlers Gerhard Richter
© Gerhard Richter 2021 (0165/2021); The Museum of Modern Art, New York. Gift of Jo Carole and Ronald S. Lauder and committee on Painting and Sculpture Funds, 1996
Gerhard Richter, Selbstportrait (836-1), 1996 Öl auf Leinwand, 51 x 46 cm

Zusammenarbeit

Gerhard Richter wurde am 9. Februar 1932 in Dresden geboren. Richter studierte von 1951 bis 1956 zunächst an der Hochschule für Bildende Künste in seiner Heimatstadt. 1961 begann er ein zweites Studium an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf. Von 1971 bis 1994 unterrichtete Richter an der Akademie als Professor für Malerei. Seit 1983 lebt Gerhard Richter in Köln. Das Gerhard Richter Archiv bei den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden wurde 2006 gegründet.

Slider

Termine

Aktuell keine Termine

Catalogue Raisonné

Informationen für Journalist*innen

Medienbereich

Raumansicht mit mehreren Werken von Gerhard Richter, darunter eine Glasskulptur
© Gerhard Richter 2022 (04022022), Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Foto: David Pinzer

Catalogue Raisonné

Das Gerhard Richter Archiv hat ein sechsbändiges Werkverzeichnis (Catalogue raisonné) der Bilder und Skulpturen von Gerhard Richter herausgegeben.

Gerhard Richter, (927-8) Strip, 2012
© Gerhard Richter, Köln 2013

Weitere Ausstellungen

Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
Zum Seitenanfang